Logo

Strecke 34 Hasselt - Liège


www.vonderruhren.de >> Aachenbahn >> Strecken >> Strecke 34 Hasselt - Liège

 Steckbrief
 Betrieb
 Streckenbeschreibung (Bilder)

Steckbrief:

Eröffnung:
Hasselt - Y. Beverst (Abzw. Str. 34/20) - (Maastricht): 
01.10.1856 (Aken-Maastrichtsche Spoorweg) 
 16 km
Y. Beverst (Abzw. Str. 34/20) - Tongeren: 
10.11.1863 (Compagnie du Liègeois - Limbourgeois et Prolongements) 
 13 km
Tongeren - Glons: 
10.03.1864 (Compagnie du Liègeois - Limbourgeois et Prolongements) 
 6 km
Glons - Liers: 
25.06.1864 (Compagnie du Liègeois - Limbourgeois et Prolongements) 
 7 km
Liers - Liège-Vivegnis: 
01.05.1865 (Compagnie du Liègeois - Limbourgeois et Prolongements) 
 10 km
Liège-Vivegnis - Liège-Guillemins: 
01.10.1877 (Maatschappij tot Explotatie van Staatsspoorwegen) 
 4 km
01.07.1866 Betriebsführung Bilzen - Liège-Vivegnis durch Maatschappij tot Explotatie van Staatsspoorwegen
01.08.1867 Verpachtung Hasselt - Bilzen - (Maastricht) an Grand Central Belge
01.01.1897 Verstaatlichung Hasselt - Liège-G. (Belgischer Staat)
1976 Elektrifizierung (Ans) - Liers - Herstal mit 3 kV=
1979 Elektrifizierung Herstal - Liège-G. mit 3 kV=
1982 Stillegung des Abschnittes Tongeren - Glons und Führung über die Trasse der Strecke 24
1982 Elektrifizierung Hasselt - Liers mit 3 kV=

Betrieb:

Im Personenverkehr wird die Strecke Mo-Fr durchgehend nur von der IC-Linie 13 (Hasselt - Liège-G. - Maastricht) bzw. am Wochenende von der IC-Linie 09 (Antwerpen - Liège-G.) im Stundentakt mit belgischen Elektrotriebzügen vom Typ AM80 (Break) bedient.
Ergänzend verkehrt an Werktagen außer samstags zwischen Hasselt und Tongeren die IC-Linie 20 (Gent - Bruxelles/Brussel - Tongeren). Zwischen Liers und Liège verkehren im Zweistundentakt die IC-Linie 33 (Liers - Gouvy - Luxembourg) mit lokbespannten Wagenzügen (SNCB 13/CFL 3000) sowie im Stundentakt (Mo-Fr) bzw. Zweistundentakt (Sa+So) Nahverkehrszüge der Linie L15 (Liers - Liège - Marloie). Zwischen Herstal und Liège-G. kommen die im Stundentakt verkehrenden Nahverkehrszüge der Linie L17 (Herstal - Verviers) mit Triebzügen vom Typ AM62/66/70/73 hinzu. Ab Liège-Palais schließlich verkehren zusätzlich die IC-Linie 25 (Liège-Palais - Namur - Mons, Sa+So weiter bis Mouscron) täglich im Stundentakt, die IC-Linie 18 (Liège-Palais - Namur - Bruxelles/Brussel) Mo-Fr im Stundentakt sowie die Nahverkehrszüge der Linie L01 nach Namur (Mo-Fr stündlich, Sa+So zweistündlich) über diese Strecke.

Güterverkehr: Der Abschnitt zwischen Hasselt und Glons ist Teil der belgischen Ost-West-Hauptgüterverbingung von und zu den Seehäfen Antwerpen und Zeebrugge. Entsprechend wird dieser Abschnitt in der Verlängerung der Strecke 24 von Aachen-West und Visé stark von durchgehenden Güterzügen frequentiert. Von besonderer Bedeutung sind dabei die Relationen Antwerpen - Deutschland (gemischte Güterzüge sowie Ganzzüge mit Produkten der chemischen Industrie, der Autoindustrie sowie des Container- und kombinierten Ladungsverkehrs), Genk - Deutschland (Schrott, Stahl sowie Züge des Container- und kombinierten Ladungsverkehrs) und Antwerpen/Genk - Visé - Kinkempois (gem. Güterzüge, Stahlprodukte, KLV).
Die gemischten Güterzüge zwischen Köln-Gremberg und den belgischen Güterbahnhöfen Antwerpen-Noord, Kinkempois und Genk, die in Kooperation zwischen 'DB Cargo' und 'Lineas' (ehem. SNCB Cargo) unter dem Dach der gemeinsamen Produktionsgesellschaft COBRA (Corridor Operations Belgium Rail) abgewickelt werden, werden ausschließlich mit E-Loks der Lineas-Reihe 28 (BR 186 Traxx) befördert. Darüber hinaus fährt Lineas direkte Züge des so genannten "Green Xpress Network" (GXN) zwischen Belgien, Köln-Eifeltor, Österreich und der Slowakei, sowie direkte Ganzzüge (z.B. Kalk, Auotos) zwischen Belgien und Oberhausen, Millingen und Hagen (Reihe 28 bzw. Class66). Zudem befördert Lineas in Kooperation mit SBB-Cargo mehrmals täglich KLV-Zügen (Italien/Schweiz - Belgien). Daneben verkehren inzwischen zahlreiche Ferngüterzüge "privater" EVU, wovon die nachfolgend aufgezählten am regelmäßigsten auf der Strecke anzutreffen sind: Das schweizer Unternehmen Crossrail fährt diverse Container- und KLV-Zugpaare von und nach Belgien (BR 186 Traxx bzw. Class66). Das belgische Unternehmen Railtraxx befördert mehrmals wöchentlich Blockzüge (Stahlprodukte + KLV) in der Relation Belgien - Österreich sowie Belgien - Frankfurt/M (BR 186 Traxx und Class66). DB Cargo Nederland fährt Ganzzüge Zeebrugee - Gelsenkirchen sowie Kornwestheim (Autos), Genk - Köln (Schrott) und Antwerpen - Basel (Kesselwagen) mit eigenen DBC-NL-Traxx-Maschinen.
Früher (bis 2009) waren vor den Güterzügen alle gängigen belgischen E-Lokbaureihen (Serie 20, 21, 23, 26, 27) und Diesellokbaureihen (Serie 55, 62/63, 77) anzutreffen. Vor den Ford-Zügen zwischen Genk und Aachen konnten darüber hinaus regelmäßig DB-Loks der BR 225 (225 023 bis 029) dank deren Ausrüstung mit dem belgischen Zugsicherungssystem "Memor" beobachtet werden.

Streckenverlauf:

Hasselt ist der wichtigste Eisenbahnknoten in belgisch Limburg. Von hier führen - neben der Strecke 34 - die Strecke 15 in nördlicher Richtung via Mol nach Antwerpen, die Strecke 35 Richtung Westen via Aarschot nach Leuven sowie die Strecke 21 in nord-östlicher Richtung nach Genk bzw. nach Südwesten in Richtung Landen.
Zwischen Hasselt und Bilzen verläuft die Strecke nahezug schnurgerade in südöstliche Richtung durch überwiegend landwirtschaftlich genutztes Gebiet.
Nördlich von Bilzen trifft von Norden die Strecke 21c von Genk auf die Strecke 34. Diese eingleisige, nichtelektrifizierte Strecke wird ausschließlich im Güterverkehr (v.a. Auto- und Logistikzüge für Ford sowie KLV-Züge) befahren.
Weiterhin zweigte nördlich von Bilzen (Abzweig Beverst) die Strecke 20 nach Lanaken und weiter nach Maastricht ab. Diese Strecke gehörte (genauso wie der Abschnitt Hasselt - Beverst der Strecke 34) einst zur internationalen Verbindung Hasselt - Maastricht - Aachen der 'Aken-Maastrichtsche Spoorweg'. Bis zum ersten Weltkrieg verkehrten über diese Strecke sogar durchgehende Schnellzüge der Relation Aachen - Maastricht - Hasselt - Brüssel.
Bilzen

Der Bahnhof Bilzen ist mit einem schönen Empfangsgebäude ausgestattet.
[Bild: Mit dem Bananenzug 41153 (Antwerpen - Köln-Gremberg) durchfährt 5138 den Bahnhof Bilzen, 16.05.2001, © Stefan von der Ruhren.]
Zwischen Bilzen und Tongeren verläft die Strecke in nord-südliche Richtung durch leicht wellige Landschaft. Landschaftlich besonders ansprechend ist der Bereich um Alt-Hoeselt.
bei Nerem

Zwischen Tongeren und Glons verlief die Strecke 34 früher einige Kilometer weiter nördlich als heute durch das Jekertal. Mit Aufnahme des elektrischen Betriebes im Jahre 1982 wurde der alte Streckenabschnitt durch das Jekertal aufgegeben. Stattdessen wird seitdem der weiter südlich gelegene, 1917 eröffnete Abschnitt Tongeren - Glons der Strecke 24 (Tongeren - Aachen West) mitbenutzt.
[Bild: Lok 5114 bespannt den 'Bananenzug' 41145 (Antwerpen - Köln-Gremberg) bei Nerem, 16.05.2001, © Stefan von der Ruhren.]
 In Glons zweigt die Strecke 24 (Tongeren - Visé - Montzen - Aachen West) ab.
Bei Liers erreicht die Strecke die Ausläfer der Lütticher Agglomerationsraumes. Im Bahnhof Liers zweigte bis 2007 in südwestlicher Richtung die inzwischen abgebaute Strecke 31 (Liers - Ans) ab, eine bis 1984 elektrifizierte und im Personenverkehr befahrene Hauptstrecke, welche zuletzt nur noch gelegentlich im Militärverkehr bis Rocourt befahren wurde.
Südlich von Milmort beginnt der Abstieg der Strecke entlang des Talhanges hinab ins Maastal nach Herstal.
Schwierige topografische Verhältnisse weist der Streckenabschnitt zwischen dem ehemaligen Endbahnhof Liège-Vivegnis und dem Hauptbahnhof Guillemins auf. Hier verläuft die Strecke im Lütticher Innenstadtgebiet überwiegend in Tunnellage ähnlich einer U-Bahnstrecke.
Liège-Palais

Im zentrumsnahen Bahnhof Liège-Palais Text ergab sich bis vor einigen Jahren ein schönes und markantes Motiv mit der Tunnelausfahrt unterhalb der ortstypischen Häuserzeile. Dies ist heute leider nicht mehr möglich, da das Bahnhofsgelände überbaut wurde.
[Bild: Triebwagen 341 vom Typ 'Break' verläßt als IR 2937 (Liège-G. - Antwerpen) die Station Liège-Palais, 23.08.2000, © Stefan von der Ruhren.]
 Informationen und Bilder zu Liège-Guillemins.


 zurück zum Streckenindex
 zurück zur Übersichtskarte
 zurück zur Homepage Eisenbahnen in Aachen und der Euregio Maas-Rhein
 zur Homepage www.vonderruhren.de

© 2018   Stefan von der Ruhren, aktualisiert am 15.05.2018 RSS-Feed Impressum / Urheberrecht / Haftungsausschluss / Datenschutz