Logo

Aachen Rothe-Erde


www.vonderruhren.de >> Aachenbahn >> Strecken >> Aachen Rothe-Erde

 die Strecken
 Betrieb und bauliche Anlagen
 Bilder

die Strecken:

 KBS 480 (Aachen - Köln)
 Strecke Aachen Rothe-Erde - Aachen Nord

Betrieb und bauliche Anlagen:

Im Personenverkehr halten in Aachen Rothe-Erde stündlich die RE-Züge Aachen - Hamm mit RRX-Doppelstock-Triebwagenzüge vom Typ Siemens Desiro HC (vorwiegend in Doppeltraktion), die RE-Züge Aachen - Siegen (mit BR 111/146 und Doppelstockwendezügen bzw. Triebzügen der BR 442) sowie halbstündlich (Mo-Sa) bzw. stündlich (Sa, So) die Züge der RB 20 euregiobahn Stolberg/Alsdorf-Annapark - Herzogenrath - Aachen - Stolberg - Stolberg-Altstadt/Langerwehe/Düren (mit BR 643.2 Talent). Thalys-Züge Köln/Essen - Paris und ICE3-Züge Frankfurt - Bruxelles/Brussel verkehren ohne Halt.

Neben den zahlreichen durchfahrenden Güterzügen gibt es noch sporadischen lokalen Güterverkehr nach Aachen-Nord (Waggonfabrik Talbot und - sehr selten - Schrottplatz Wertz).
In Rothe-Erde selbst gibt es keine aktiven Anschließer mehr. Der zuletzt noch regelmäßig bediente Anschluss der Philips-Werke (Bildröhren-Versand mit weissen geschlossene Spezialwagen, Quarzsand- und Chemikalienempfang mit Ucs-Wagen) wird seit 2006 nicht mehr genutzt und wurde mittlerweile vollständig zurückgebaut. Die Ladestraße an der Trierer Straße wurde bereits seit 2003 nicht mehr genutzt (zuletzt Verladung von Bundeswehr, Holz, Kartoffeln, Altkleidersammlung (G-Wagen)). Das Areal der einstigen Ladestraße wurde inzwischen überbaut, hier befindet sich heute ein Einkaufzentrum. Die einstigen Anschlüsse von Uniroyal (Reifen) und Boendgen (Baustoffe, ehem Güterbahnhof Aachen an der Moltkestraße) wurden bereits seit vielen Jahren nicht mehr bedient und sind rückgebaut.

Bauliche Anlagen: Der Personenbahnhof Aachen-Rothe Erde wurde im Jahr 2007 vollständig renoviert. Die alte gußeiserne Bahnsteigüberdachung des Personenbahnsteiges wurde dabei leider durch eine moderne Konstruktion ersetzt. Im November 2007 wurde in Rothe-Erde ein neues elektronisches Stellwerk (ESTW) als Teil des ESTW Düren in Betrieb genommen. Bis dahin war der Bahnhof Rothe-Erde als letzter Bahnhof der Strecke Aachen - Köln mit Formsignalen ausgestattet und wurde von drei mechanischen Stellwerken aus bedient. Als Standpunkt für Aufnahmen empfehlen sich der Bahnsteig des Personenbahnhofs, das oberste Parkdeck des benachbarten Einkaufszentrums sowie die Straßenbrücke vom Berliner Ring.

Bilder:

Aachen-Rothe Erde Pbf

Dieser Blick auf den Personenbahnhof Rothe Erde von der ehemaligen Laderampe des Güterschuppens aus ist heute nicht mehr möglich. [Bild: 1604 mit D 411 (Oostende - Köln) bei der Durchfahrt in Aachen-Rothe Erde Personenbahnhof am 07.10.1995, © Stefan von der Ruhren.]
xrail185579_48544_aachen-rothe-erde_130313k.jpg

Das Areal der einstigen Ladestraße und des Güterschuppens an der Triere Straße wurde inzwischen durch ein Einkaufszentrum überbaut. Vom Dachgeschoss des Parkhauses bietet sich in Richtung Osten ein weiter Blick über die Gleisanlagen des Bahnhofs Rothe-Erde. [Bild: Am 13.03.2013 befördert die Crossrail 185 579 ihren KLV-Zug DGS 48544 (Segrate - Zeebrugge Ramskapelle) durch den tief verschneiten Bahnhof Aachen-Rothe Erde in Richtung Aachen West, © Stefan von der Ruhren.]
rothee2k.jpg

[Bild: Mit einem gemischten Güterzug durchfährt 140 017 den mit Formsignalen gesicherten Bahnhof Aachen-Rothe Erde. 21.08.1999, © Stefan von der Ruhren.]
5-99_7-66k.jpg

Ein paar Bilder aus Aachen-Rothe Erde, als es noch lokalen Güterverkehr gab: [Bild: Blick auf die Gleisanlagen des Gbf Aachen-Rothe Erde von Osten: Links G-Wagen und H-Wagen für die Ladestraße an der Trierer Straße, bei den weißen gedeckten Güterwagen handelt es sich um Spezialwagen für den Bildröhrentransport, welche für den Gleisanschluss der Philips-Werke bestimmt sind. Rechts im Hintergrund rangiert DB 365 109 Personenwagen zur Wochenendabstellung in Rothe Erde. Aufnahme: 21.08.1999, © Stefan von der Ruhren.]
rothee3k.jpg

[Bild: DB-Lok 365 719 mit einem Silowagen (Quarzsand) für die Philips-Werke in Aachen Rothe-Erde Güterbahnhof. 08.01.2001, © Stefan von der Ruhren.]
rothee4k.jpg

[Bild: DB 365 719 steht mit zwei leeren Quarzsand-Silowagen von den Philips-Werken in Aachen-Rothe Erde bereit zur Abfahrt nach Stolberg, 08.01.2001, © Stefan von der Ruhren.]
8-00_12-53k.jpg

Wichtigster Bahnkunde in Aachen Rothe-Erde waren zuletzt die Philipswerke (Bildröhrenfabrik), deren Anschlußgleise i.d.R. täglich bedient wurden. Das Werksgelände verfügte über zwei Gleisanschlüsse. Zur Bedienung des südöstlich vom Bhf. Rothe-Erde gelegenen Werkes wurden einige huntert Meter der ehemaligen Vennbahnstrecke, welche einst von Rothe-Erde bis nach St. Vith führte (vgl. auch Strecke 48) heute jedoch zurückgebaut ist, befahren.
[Bild: Bedienung des oberen Werksgleisanschlusses der Philipswerke in Aachen-Rothe Erde am 08.01.2000. Blick aus dem Führerstand der Rangierlok 365 719, © Stefan von der Ruhren.]
8-00_12-54k.jpg

[Bild: Aus dem oberen Werksgleisanschluss der Philipswerke in Aachen-Rothe Erde werden aus dem Bereich der Glasschmelze leere Ucs-Silowagen (Quarzsand) abgeholt. Blick aus dem Führerstand der Rangierlok 365 719. Aufnahme vom 08.01.2000, © Stefan von der Ruhren.]
philip1k.jpg

[Bild: DB 365 719 am 08.01.2000 im unteren Werksgleisanschluss der Philipswerke in Aachen-Rothe Erde, © Stefan von der Ruhren.]


Weitere Informationen zum Thema:
Informationen zum ehemaligen externer Link Bahnbetriebswerk Aachen-Rothe Erde Flagge DE (von Guido Rademacher) 


 zurück zum Streckenindex
 zurück zur Übersichtskarte
 zurück zur Homepage Eisenbahnen in Aachen und der Euregio Maas-Rhein
 zur Homepage www.vonderruhren.de

© 2021   Stefan von der Ruhren, aktualisiert am 21.03.2021 RSS-Feed Impressum / Urheberrecht / Haftungsausschluss / Datenschutz